Argentina Travel
 
Sie sind hier: Startseite > Trekking > Nordwesten > Überfahrt Norden Argentiniens
ÜBERFAHRT NORDEN ARGENTINIENS
Nordwesten Argentiniens - Salta und Jujuy
Schwierigkeitsgrad: mittelmässig
16 Tage - 15 Nächte
Durch Täler und Bergschluchten bringt uns der CAMINO DEL INCA (Weg des Inka) mit seinen Geheimnissen und seiner Stille zum Herzen der tausendjährigen Kultur, die langsam verloren geht und in der Zeit stehen bleibt.So wie es die Inkas vor hunderten von Jahren gemacht haben, werden wir versuchen kleine Dörfer von Kolla Herkunft zu verbinden, die mitten in den Bergen liegen.

Dieses Programm schlägt uns vor eine weite Region enormer Berge und tiefer Täler zu bereisen, mit Gemeinschaften, die man nur zu Fuss erreichen kann. Die Strecke beginnt in der Quebrada de Humahuaca. Ab hier wird es leere Stellen auf der Landkarte geben, die wir selber im Verlauf von 7 Tagen mit Geschichten, Plätzen, Erlebnissen und Menschen ausfüllen werden, und die wir bestimmt für immer in unserer Erinnerung behalten werden.

Salta
Wir empfangen Sie am Flughafen von Salta und bringen Sie zur vorgesehenen Unterkunft. Den Rest des Tages haben frei, um die Umgebungen dieser typischen nordländischen Stadt kennenzulernen.

Gasthaus Doppel- oder Einzelbasis Mahlzeiten, die inbegriffen sind: ninguna

San Antonio de los Cobres und Salinas Grandes
Wir fahren morgens früh in Richtung Campo Quijano los, und fahren über die Quebrada del Toro, um schliesslich die Vor- hispanische Stadt Santa Rosa de Tastil mit ihren legendären Ruinen zu besuchen.Wir fahren dann zum typischen Dorf der Puna San Antonio de los Cobres weiter, dass auf 4000 Meter Höhe liegt.

Nach dem Besuch in San Antonio geht es weiter nördlich, bis wir an den "Salinas Grandes" ankommen, wo die trocken-und Wüstenlandschaft einzigartig ist.Über den Weg des Lipan Hang runter, besuchen wir schliesslich das Dorf von Purmamarca mit dem berühmten Berg der sieben Farben.Von dort aus fahren wir weiter bis zur Unterkunft im malerischen Dorf von Tilcara.

Gasthaus Doppel-oder Einzelbasis Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück
Garganta del Diablo - Tilcara
Am Morgen haben Sie Zeit, um das Dorf und seine schöne Ecken zu besichtigen - der grosse und der kleine Platz, die Kirche und den Pucará de Tilcara. Am Nachmittag machen wir eine Wanderung bis zur Garganta del Diablo. Wir gehen die alten Wege der Kollas entlang und bewundern die Landschaft. Am Ende kehren wir nach Tilcara zurück. Etwa insgesamt (hin und zurück) 3 - 4 Stunden Gehzeit.

Gasthaus Doppel-oder Einzelbasis Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück
Tilcara – Iruya
Morgens fahren wir mit dem lokalen Bus zum Norden, bis zum kleinen Dorf von Iruya. Dieses malerische Dorf liegt im Norden von Salta, mitten in den Bergen mit eigenartiger steiler Lage über dem Tal. Wir haben Zeit, um das Dorf mit seinen schönen steinigen Gassen und seiner typischen Kapelle zu besichtigen, um schliesslich dort die Nacht zu verbringen.

Einfache Unterkunft Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück, MitTagessen und Abendessen
Iruya - Chiyayoc
Wir beginnen die Überfahrt früh morgens von Iruya aus, auf 2800 Meter über dem Meeresspiegel. Wir gehen in langsamen aber ständigem Aufstieg den Fluss zum Norden hoch, bis wir den Engpass des Colorado erreichen. Von dort aus geht es bis zum FLuss San Juan bergab, wo wir zu Mittag essen. Nach der Ruhepause erwartet uns noch ein Auf- und Abstieg bis zum Wohnort von Chiyayoc, auf 3100 M.ü.M.Etwa 8 bis 9 Stunden Gehzeit.

Einfache Unterkunft Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück, box lunch und Abendessen
Chiyayoc - Rodeo Colorado
Wir setzten unsere Wanderung inmitten einer fabelhaften Landschaft fort. Wir gehen zum Flusstal Trancas bergab.Von dort aus beginnt wieder ein Aufstieg und wir entfernen uns vom kleinen Wohnort Trancas. Sobald wir am äussersten Rand sind, haben wir eine wunderschöne Aussicht auf das Dorf Rodeo Colorado. Von dort ausgeth ein Abstieg bis zum Fluss Pera und am Ende ein Aufstieg bis zur Ankunft am Rodeo Colorado.Etwa 8 bis 9 Stunden Gehzeit.

Zeltlager halb-full Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück, box lunch und Abendessen

Rodeo colorado - Fluss Nazareno
Heute wandern wir an einem weiten Berghang bis zur Siedlung Molino. Dabei haben wir immer einen wunderschönen Blick auf das Flusstal Nazareno. Von dort aus gehen wir am Flusstal bis zu unserem Zeltlager entlang. Etwa 4 - 5 Stunden Gehzeit.

Zeltlager halb-full Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück, box lunch und Abendessen
Fluss Nazareno - Nazareno
Letzter Teil der Überfahrt zu Fuss, wo wir am Fluss entlang hinaufgehen, bis wir die Siedlung Nazareno erreicht haben. Hier können wir das Erlebte geniessen und diesen typischen Wohnort kennenlernen. Etwa 5 - 6 Stunden Gehzeit.

Einfache Unterkunft Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück, box lunch und Abendessen
Nazareno - La Quiaca - Tilcara
Am Morgen kehren wir zur Stadt La Quiaca zurück, die im nördlichsten Teil von Argentinien, an der Grenze zu Bolivien liegt.Von hier aus fahren wir wieder nach Tilcara.

Gasthaus Doppel-oder Einzelbasis Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück

freier Tag in Tilcara
Dieser Tag ist frei,ist um sich auszuruhen, die Ausrüstung zu ordnen und um uns für den letzten Teil dieser Strecke vorzubereiten.

Gasthaus Doppel-oder Einzelbasis Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück
Tilcara - Veranada de Yutos Pampa
Wir fahren morgens früh mit dem lokalen Transfer bis nach "Alfacito" auf 2900 M.ü.M. Dort beginnen wir die Überfahrt zu Fuss mit einem langsamen und ständigem Aufstieg bis wir bei Campo Laguna ankommen, auf 4200 M.ü.M.Es wird immer auf die Anpassung an die Höhe geachtet.Dieses ist die höchste Stelle der ganzen Reise. Nach dem MitTagessen beginnen wir den Abstieg bis zur Stätte von Veranada de Yutos Pampa auf 3200 M.ü.M. Etwa 8 bis 9 Stunden Wanderung. Aufbau des Zeltlagers.

Zeltlager halb-full Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück, box lunch und Abendessen
Veranada de Yutos Pampa - Molulo
Wir wandern zum Berg Cumbre Grande weiter.Der Pfad geht an einem grossen äusseren Rand weiter und im Hintergrund der Täler kann man die Vegetation des Nubourwalds erkennen.Am NAchmittag kommen wir an der Gemeinde von Molulo an (2950 M.ü.M)Etwa 6 bis 7 Stunden Wanderung.

Zeltlager halb-full Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück, box lunch und Abendessen
Molulo - Abra del Potrero
Ein entspannter Morgen erlaubt uns mit den Bewohnern und den Kindern des Orts in Kontakt zu kommen oder um die Umgebung der Refion zu besichtigen.Nach dem MitTagessen geht die Überfahrt weiter. So langsam gibt es immer mehr Bäume, bis wir an einer Hochebene ankommen, am Platz, der Abra del Potrero genannt wird. Etwa 4 bis 5 Stunden Wanderung.

Zeltlager halb-full Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück, box lunch und Abendessen
Abra del Potrero - San Lucas
Wir gehen von Abra del Potrero unseren Weg weiter.Die Weide bringt uns zum "monte de aliso" (Erlenhügel).Es erscheinen die ersten Bäume unter der roten Erde. Nachdem wir eine Waldstrecke in ständigem Aufstieg ablgelegt haben, sehen wir die Häuser von San Lucas, auf 2500 M.ü.M. Wir beginnen so langsam den Abstieg zum Dorf hinunter. Etwa 7 bis 8 Stunden Wanderung.

Zeltlager halb-full Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück, box lunch und Abendessen
San Lucas - Calilegua - Salta
Letzter Teil der Fahrt zwischen San Lucas und San Francisco. Der Pfad geht am südlichen Ufer des Fluss San Lucas entlang. Die Vegetation ist dicht und das Tal ist tief. Nachdem wir den Fluss Valle Grande überquert haben gehen wir bis Peña Alta, wo die Wanderung endet .Dort erwartet uns der lokale Transfer mit dem wir durch den kleinen Ort von San Francisco fahren und durch ganz Calilegua bis wir die Stadt Libertador Gral. San Martín erreicht haben. Von dort aus fahren wir zur Stadt Salta weiter. Etwa 5 bis 6 Stunden Wanderung.

Gasthaus Doppel-oder Einzelbasis Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück
Salta - Flughafen
Am Morgen fahren wir zum Flughafen von Salta.

Mahlzeiten, die inbegriffen sind: Frühstück.

Rucksack 50/60 Liter Inhalt Schlafsack, Daunen oder sythetisch für -10ºC Isomatte (therm-a-rest Sorte) Gutes Paar Trekkingschuhe Syntetische Unterwäsche : Langärmliges T - Shirt und Leggins oder Art Strumpfhose T - Shirt, Baumwolle Trekkinghose Goretex Jacke mit Kapuze oder Ähnliches Goretex Überhose mit seitlichen Reissverschlüssen. Syntetische Unterwäsche Polar Mantel oder Sweat-Shirt Thermal - oder Polarstrümpfe (2 Paare) Dicke Woll- oder Polarstrümpfe (2 Paare) Feine synthetische Strümpfe (2 Paare) Gamaschen nicht nur wegen dem Wasser, sondern auch wegen dem Gestrüpp Handschuhe feinere synthetische Handschuhe Stiefel oder Trekkingschuhe Halstuch Wollhut Woll- oder Polarmütze Sonnenhut Sonnenbrille mit UV Filter gegen hohe Sonnenstrahlungen (1 Paar) Sonnenschutzcreme mit UV Filter gegen hohe Sonnenstrahlungen Nur die nötigsten persönlichen Elemente für Hygiene Taschenlampe mit Batterien Taschenmesser oder Ähnliches Plastik-oder Thermusflasche Breiter Klebestreifen

IN DER DIENSTLEISTUNG IST INBEGRIFFEN: Empfangsdienst Zweisprachiger Führer (Spanisch- Englisch) während aller Aktivitäten 15 Nächte Unterkunft im Ganzen 6 Nächte in Gasthaus Doppel-oder Einzelbasis mit Frühstück 3 Nächte in einfacher Unterkunft (Zimmer ohne privatem Bad) 6 NächteZeltlager halb full (Zelte inbegriffen und Zelte für die Küche und zum Essen ; weder Schlafsack noch Isomatte inbegriffen) Transfer Flughafen Salta - Hotel / Hotel - Salta. Die Transporte kombinieren reguläre und private Dienste. Maultiere für den Transport der Zelte, allgemeine Ausrüstung und Essen in der ganzen Überfahrt; für den Transport des persönlichen Gepäcks des Passagiers während der Überfahrt (maximal 8 kg, zwischen den Tagen 4 - 9 und 11 - 15) 15 Frühstücke, 9 box lunch y 9 Abendessen, wie es im unteren Diagramm detailiert wird

NICHT INBEGRIFFEN: Kranken- und Lebensversicherung Entrada a parques Nacionales Getränke Trinkgelder Optionale Aktivitäten Weder Flugtickets noch Flughafengebühren Dienste, die im Programm nicht angeführt sind

Nordwesten Trekking
Atacamawüste Trekking